Bilder der Treffen im Jahre 2002
HGFler-Logo 

Seite 1

08.12.2002
Jahreausklangsweihnachtstreffen



Bei klirrender Kälte sind tatsächlich 22 Leute mit dem Roller angereist.


Es sah aus wie ein wunderschöner Frühlingstag, aber es war eine SCHWEINEKÄLTE


Die Rollergalerie durch ein "Rönrad" fotografiert


Der Baumberger Rollerclub erschien mit vielen Mitgliedern


Alle hatten riesigen Spaß

 


Bikers Farm war mit den 45 Rollerfreunden gut gefüllt

10.11.2002
Rolltertreff in Haltern


Es war zwar schön trocken aber auch ziemlich eisig kalt


Es waren bis zu 30 Roller am Treffpunkt

Ein wunderschönes Helix Gespann .
Demnächst wird es eine eigene Rubrik auf meiner Hp geben über schön umgebaute Honda Helix.
Sendet mir also reichlich Material zu

13.10.2002
Rollersicherheitstraining in Essen


Wann geht es endlich los?


 Unser Kursleiter Detlef Wolf besprach vorher alle Übungen mit uns.


Jetzt kann es losgehen.


Noch einmal eine Gruppenbesprechung


Detlef  wies jeden Einzelnen auf Fehler bei den Ausweichmanövern hin


Ulrike beim Ausweichmanöver


Was gucks du????


Martins Stunt (Stand)


Alle14 Teilnehmer  waren sich nach dem Training einig.

"Das müssen wir im  nächsten Jahr unbedingt wiederholen"


Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde

 

Ich möchte mich hier noch einmal recht herzlich bei Detlef bedanken der mit Witz und Fachkenntnissen uns einen tollen Tag bereitet hat.

15.09.2002

Eifel Treff in Ahrbrück (Eifel)


31 Grossroller kamen nach Ahrbrück zum Cafe Fahrtwind. 
Sie kamen aus Köln, Kerpen, Wuppertal, Duisburg, Bergheim, Düren, Mönchengladbach, Königswinter, Koblenz, Bonn, Hücklhoven, Velen und einer aus den Niederlanden.

Wir sassen in gemütlicher Runde bei Kaffe und Kuchen .

Viele frisch geputzte Roller strahlten bei schönem, sonnigen Wetter

Nach ca. 1 1/2 Stunden löste sich das Treffen langsam auf. Einige fuhren noch eine Tour, andere traten ihre weite Heimreise an.

Klausi, Motorbiene und ich machten noch einen Abstecher zur Nordschleife des Nürburgringes.
Hätte Klausi noch seinen "Renn-Prinz", wäre er bestimmt auch ne Runde gefahren.

11.08.2002

BergischeLand Tour

Um 09.00 Uhr trafen sich 15 Grossroller in Haltern



Wir fuhren über die Autobahn zum Treffpunkt "Müngstener Brücke"


Am Treffpunkt gab unser Tourführer Eckhard allen eine Tour Anweisung


1 Rast war Landhaus Fuchs in Unterbersten


Eckhard führte die 36 Roller sicher und gut durch das Bertgische Land.
Während der gesamten Fahrt zogen wir die Blicke der Einmwohner  auf uns.
 


Unser Ziel war die Aggertalsperre.Hier im Restaurant sollte es Möglichkeiten geben etwas Warmes zu essen.


Ich glaube hier die Rollerfreunde warten heute noch auf das Essen.

Da die Aggertalsperre wegen Renovierungsarbeiten  kein Wasser enhielt gab es die einmalige Gelegenheit mal eine Talsperre zu durchwandern


Rüdiger, Bea, Friedhelm, Ulrike (und ich hinter der Kamera) liessen es sich nicht  nehmen eine Wanderung durch das Staubecken zu unternehmen.
 

Eckhard und Friedhelm haben diese Tour geplant.

Eckhard hat sich sehr viel Arbeit gemacht er ist 3mal die gesamte Strecke abgefahren seine Frau "musste" ihm dabei behilflich sein.

Am Treffpunkt Müngstener Brücke hat er die Leute toll über die Tour informiert.
Friedhelm hatte die Plätze im Restaurant schon frühzeitig reserviert:Leider war das Restaurant an der Aggertalsperre mit 47 hungrigen Rollerfahrern dann doch überfordert so das nach 2 Stunden Warten aufs Essen die gemeinsame Rückfahrt ausfiel und sich die meisten schon hier auf dem Heimweg machten.

Ich will hier nocheinmal Eckhard und Friedhelm für die tolle Organisation danken.
Auch ist die Kolonnenfahrt mit 36 Rollern ohne Zwischenfälle abgelaufen

 

 

04.08.2002
"Minitreff" in Haltern
 

Ich hatte am 02.08.2002 die Idee ein spontanes Treffen in Haltern zu machen.Ich hatte einfach mal ins Forum geschrieben  Minitreff in Haltern.
Und was war????
20 Grossroller fanden sich in Haltern ein.
So etwas nennt sich also Minitreff !!!!
Es war schon Klasse das so kurzfristig so viele Leute gekommen sind obwohl keinerlei Ausfahrt geplant war.
 


4 AN650er kamen nach Haltern Hier die Emsdettener Burgys
Die Remscheider Rollerfahrer (rechts) kamen mit dem Auto


Ein 50er Mini (3Gang Schaltung ohne Kupplung) ((vorne))

 


 
Das Wetter spielte an diesem Sonntag mit. Und so kamen reichlich Grossroller zum Treff am See.

 

03.08.2002
Burgman Treffen in Fürstenau


Es gab sehr viel Gesprächsstoff für die Burgman Fahrer
 



Das Treffen ging über 2 Tage.
Es gab  die Möglichkeit zum Zelten oder im Zimmer zu übernachten

Ich habe noch nie auf einen Haufen so viele Burgy´s gesehen (2 Roller anderer Marken waren auch da sind aber nicht erwähnenswert, Ich glaube das waren nur Baumarkt Roller ;-) oder Klaus?????.
Es war schon Klasse das Treffen. Leider war das Wetter nicht so gut.

Ich habe sehr viele Fotos von schön umgebauten Burgy´s machen können die ich  auf meiner "Umgebaute Burgy´s" Seite abgebildett habe


Von den HGFlern waren auch einige dort. Hier Bernd und Ulrike

      
Diese beiden Burgy Gespanne waren der Hit beim Treffen

 


Es kamen ca 40 Burgys zum Schulreitsportzentrum Fürstenau.

 

14.07.2002

1. Treffen am neuen Treffpunkt



30 Grossroller fanden am Sonntag den Weg nach Haltern um den neuen Treffpunkt einzuweihen


Der Platz erwies sich als ideal.


Ich hatte das Vergnügen mit den AN650 mal eine Proberunde zu drehen.


Herfried aus Hannover mit seinem SW Gespann neben Christians Burgman AN 650


Diese beiden Roller waren ganz klar das Highlight dieses Treffens.
Einige glänzende Augen konnte ich sehen ich glaube im nächsten Jahr gibt es ein bis zwei SW weniger beim Treffen


Alle waren zufrieden
Bernd, Elisabeth, Ritchi, Klaus, Martin und Frank auf der Ehrentribüne

Dieser Treffpunkt und diese neue Art sich zu treffen erwies sich als Volltreffer.
Am Treffpunkt kann man auch mal nur so eine Stunde sitzen er liegt direkt an einem kleinen Waldstück mit reichlich Sitzgelegenheit, Toilette, Imbisswagen  und Eiswagen. Man kann auch mal eine schöne Runde spazieren gehen.
Das wir uns nur so zum Reden treffen wurde auch gerne von den Leuten angenommen einige hatten eine lange Anfahrt und würden auch nicht mehr viel fahren wollen. Es gab genügend Gelegenheit sich ausgiebig über ernste Themen wie Spritverbrauch und Mängel am Roller zu unterhalten. Aber es wurde auch herumgeflachst was das Zeug hält. Genau so stelle ich mir ein Rollertreffen vor. Einige sind nach einer halben Stunde nach Hause gefahren andere blieben 4 Stunden wiederum andere haben sich dort  zum ersten Mal gesehen und sind gleich  zusammen Essen gefahren.

 


 

15.06.2002

Rollertreffen des Baumberger Rollerclub in Billerbeck.

Anlässig Ihres 5 jährigen Bestehens lud der BRT zum 1. Baumberger Rollertreff  ein.

Am Sportzentrum "Helker Berg" fanden sich über 40 Rollerfahrer/innen ein die teilweise auch schon am Vortag anreisten um dort zu Zelten.

Andreas,Babsy und Willi beweisen das Rollerfahren und Zelten gut zusammen passen.
Ich habe gestaunt was sie so alles mit ihren Rollern transportiert haben.(Grosses Zelt, Stühle,Tisch und die Fahne nicht zu vergessen)

Was hat der Bernd denn da in der Hand???


In 3 Gruppen ging es durch das schöne Baumberger Land

Ich muss den Leuten vom BRT ein grosses Kompliment machen.

Man merkte überhaupt nicht das dies erst ihr erstes Treffen war es war super organisiert.
 

30.05.2002
Treffen mit dem Rollerclub Jev Jas bei Bauer Ewald (Prickingshof)


Den Rollerclub "Jev Jas" (Gib Gas)gibt es seit 5 Jahren
Sie haben sich "ausnahmsweise" nicht über das Internet kennengelernt.


Ankunft am Prickingshof


Jägerschnitzel mit Pommes 9,90 Euro
Ich war wohl der einzige der die Riesen Portion aufgegessen hat


Die Rollerfreunde aus Köln und Neuss fahren z.b Hexagon 180, X9 250, Burgman 400, Honda Helix,Aprilia und andere.
Viele von denen spulen richtig viele KM ab.
Bei Ausfahrten sind 300KM keine Seltenheit
 

Heinz,Manfred und Jolanda 


Nachdem unser Magen gut gefüllt war fuhren wir nach Haltern in den Biergarten am See (Jupp unter den Birken)

Mir hat das Treffen richtig Spass gemacht ich hoffe wir sehen uns bald mal wieder


 

 

19.05.2002
Rollertreffen bei den Rollerfreunden Höxter/Holzminden

147 Roller trafen in Holzminden zur 5.Weserberglandtour ein.

Motorbiene hat die gesamte Gruppe F im Blickfeld

Die Strecke war sehr gut geplant es gab kaum Ampeln oder wie hier Stop Strassen so dass die Gruppe selten auseinander gezogen wurde.

Der www.Pantheonforum.de Club
Man konnte meinen das hier eine Pantheon Ausstellung sei

Und los geht es wieder die Gruppe hatte es eilig denn sie wussten was uns bei der nächsten Rast erwartet

 

 


Mit reichlich "sehr leckerem" Kuchen und Kaffee eingedeckt.haben alle das schöne Wetter bei der Rast im Wald genossen.


Als  nach 150 km alle wieder in Holzminden angekommen waren lockte schon der Geruch der Gulasch Suppe.
 

Grössenvergleich Burgy I und Burgman 125.


Ulrike und Klaus verabschieden Sabine und Peter mit ihrem Helix Gespann.

Als ich am Montag in Recklinghausen wieder angekommen war hatte ich 600 km mehr auf meinem Tacho.

Ich muss den Leuten vom Rollerclub Höxter/Holzminden ein ganz dickes Lob aussprechen.

Ein so grosses Treffen so perfekt zu Organisieren ist schon bemerkenswert.

Alles passte es gab keinerlei Chaos bei der Gruppenverteilung während der Tour lief alles reibungslos und die Verpflegung war Spitze.
Besonders schön war es so viele Webmaster auf einmal zu sehen.
z.B
Sabine und Peter Friedland (Burgman Seite)
Horst Clewing (Silver Wing Seite)
Kalle( Rollerclub Blaue Wolke)
Daniel R. Egner (Scootzilla)
Mario Moeller (Burgman Seite)
Andreas S.(Pantheon Forum)
Klaus Angenendt (Private HP)
Boris Drechsler (Roller Seite)
Schrotty(Allround HP)
Friedhelm Dortmann (Private HP)
Matthias Müller (Rollerclub Braunschweig)
 und natürlich Matthias Roth (Rollerclub HX/HOL)

Ich freue mich auf die 5. Weserbergland Tour

 

Klaus nach über 600Km
"Wer fährt mich nach Hause ich kann nicht mehr"

 

 

 

 

11.05.2002

Treffen in Ahrbrück (Eifel)



Draussen regnete es ohne Ende aber im Cafe war die Stimmung super.



25 Grossroller trafen  trotz schlechtem Wetter in Ahrbrück ein um die vom Bruno organisierte Rundfahrt mitzumachen.

Klaus beobachtet Motorbiene beim Spaziergang durch Ahrweiler

Einge hatten eine lange Anreise und das Wetter spielte auch nicht so gut mit dadurch sind nicht alle die ganze Tour mitgefahren.
Aber es hat trotzdem riesigen Spass gemacht.
Ich hoffe wir sehen uns bald alle wieder

 

 Weitere Fotos auf  der HP vom Boris
www.rollern-ist.net

 

 

 

14.04.2002
Fahrt zum Möhnesee

15 Grossrollerfreunde(und eine Kutsche) hatten sich trotz Regen und kälte auf dem Weg zum Möhnesee gemacht.

Roland,Karl-Heinz, Frank, Sibylle, und Volker.
Wer redet denn eigentlich mit wem???

Ritchie aus Ahlen , und Paul aus Marsberg
"Du brauchst gar nicht deinen Becher  so hinzuhalten meine Cola bekommst du nicht"


Georg aus Göttingen erklärt wie er mit seinem Majesty in einem Jahr 23000 Km abspulte.

Vielen Dank Martin für die gut geführte Tour. Es hat allen wieder einmal viel Spass gemacht.
Auch die "NEUEN" Volker, Ralf und Georg fanden die tour Klasse.

 

 

 

01.04.2002

Fahrt nach Bad Iburg

Bis zu 17 Grossroller waren am Ostermontag auf dem Weg nach Bad Iburg

Der Rollerclub aus Rheine hat sich leider schon früh verabschiedet.

Die Silver Wings durften sogar zur Feier des Tages neben den Super Burgy´s stehen ;-)

Motorbiene führt das Feld an

Horst und Christian haben uns durch den schönen und kurvenreichen Teutoburger Wald getrieben

Klaus(links) hielt über Funk die Truppe zusammen.

Alfred mit Tochter Nicole auf dem schwarzen Burgy.

Die Strecke war richtig schön Kurvenreich es hat allen viel Spass gemacht.
Ich war von morgens 09.00 Uhr bis abends 21.00 Uhr unterwegs und habe 330km abgespult

Trotz Ostermontag war recht wenig auf den Strassen los (ausser so eine verrückte Rollertruppe aus Haltern)

 

10.03.2002

Fahrt zum Moormuseum nach Geeste
www.geeste.de

 

 


Sonntag 10.03.2002 10.00 Uhr in Haltern.
Bei strahlenden Sonnenschein trafen mehr Rollerfahrer als erwartet am Seehof ein.
 


Auf dem Weg nach Lette, wo schon der Baumberger Rollerclub auf uns wartete

 
Unsere Tourführer Roland und Sybille hatten schon etwas Mühe die grosse Truppe  zusammen zu halten


In Nordhorn gabelten wir noch die "Blauen Wolken" auf.


Am Moormuseum angekommen, zählten wir 35 Grossroller.Unter anderem auch aus Bremen und Düsseldorf .


Im Museumscafe gab es Gelegenheit Benzingespräche zu führen.


Klaus schnappte mir das letzte Stück Nusskuchen vor der Nase weg.


 SCHWEINEREIEN


Ulrike und Bernd besprechen schon die nächste Tour.


Der neugieriege Uwe musste alles gleich ausprobieren.
Wir haben nicht kontrolliert ob es ihm geglückt ist.



Am späten Nachmittag kehrten wir mit den restlichen 15 Rollerfahrer/innen
in einen Imbiss ein um uns für den Heimweg zu stärken.

 

Ich möchte mich hiermit recht herzlich bei Roland und Sybille bedanken, die diese Tour geplant und durchgeführt haben. Es hat mir mächtig viel Spass gemacht, aber nicht nur wegen der 6 Tüten Haribo.
Nach 10 Stunden Rollertour war ich doch wieder froh zu Hause zu sein.

 

Zurück zur Rollertreffen Seiteanigray05_back.gif 


17.02.2002

Fahrt zur Grafenmühle und nach Gescher

Ulrike, Jupp E, Martin, Klaus, Elisabeth, Beatrix, Norbert, Franz-Jupp.
hatten bei bestem Wetter super Laune.

Beatrix und Norbert aus Haltern waren zum erstenmal beim Halterner Gossroller Treff
Norbert fährt zwar eine Bandit 1200 wir haben ihn aber trotzdem mitfahren lassen ;-)
schliesslich kannte er nur den Weg

Jupp wartet gespannt auf Grün

Klaus brauchte immer 30 min um seine Elektronik anzuschliessen.
(Heizbare Handschuhe, CD Wechsler, Funkgerät, Elektronisches Feuerzeug)

Trotz der etwas kurzfristigen Einladung kam eine schöne (und lustige) Truppe zusammen

 Zurück zur Rollertreffen Seiteanigray05_back.gif 

 


10.02.2002
Die in`s Wasser gefallene Fahrt zum  Möhnesee

6 regenfeste Rollerfahrer trafen sich in Haltern um die vom Martin sehr schön geplante Möhneseetour zu fahren

Beim ersten Zwischenstop in Heesen bemerkten wir das unsere angeblich wasserdichte Ausrüstung doch nicht das hielt, was die Werbung verspricht.

Der heisse Kaffee wärmte Bernd und Michael wieder auf. Wir beschlossen hier nun doch nicht zum Möhnesee zu fahren

Gerade im Restaurant "Zum Forsthaus" angekommen, hörte es auch schon auf zu regnen

Michael und Bernd nutzten die Gunst der Stunde und machten sich auf den Weg in Richtung Heimat. Ulrike, Klaus, Martin und ich warteten bis es wieder regnete und fuhren dann zum Martin, wo Elisabeth schon mit warmen Kuchen und Kaffee auf uns wartete

Unser Statistiker Klaus rechnete aus das im Durchschnitt auf jeden teilnehmenden Rollerfahrer 17,75 Liter Niederschlag pro Stunde niederprasselten. Das konnte unsere gute Laune aber nicht verderben

Wir stellten uns in Martins Garage noch etwas unter um den kurzen Schauer abzuwarten, um dann in wolkenbruchartigen Regenfällen Richtung Heimat zu fahren

Zurück zur Rollertreffen Seiteanigray05_back.gif 

 

13.01.2002
Fahrt nach Wesel

Karl-Heinz, Klaus, Martin, Motorbiene, Antje und Frank in Haltern

In Wesel angekommen.(Karl-Heinz und Antje haben wir unterwegs verloren)



Sonnenuntergang am Yachthafen

 Tankstopp
Klaus,Martin,Motorbiene


Burgy, Silver Wing, Burgy, SilverWing

 

 

 

 

Zurück zur Rollertreffen Seiteanigray05_back.gif 

Seite 1

 

Counter Homepage