Seite 1    

Yamaha
 YP Majesty 400
Hier möchte ich den neuen 400er Yamaha vorstellen.

Zurück zur Hauptseiteanigray05_back.gif

 anigray05_next.gifMajesty 400  Forum

 

  


 

 

Detailansichten bis Baujahr 2008

Hier ein paar Bilder die anfangs im Internet zu finden waren
Sie weichen etwas von den "deutschen" Modell ab

Majesty 400
 Kat. und LED Rücklicht

Rundinstrumente und Bordcomputer mit vielen Infos
Eine Feststellbremse hat der YP-Majesty am linken Lenkergriff (Ähnlich wie der Suzuki AN125)


 
Viel Platz unter der Sitzbank.  Die vordere Sitzbankhälfte ist verstellbar und vom Zündschloss aus zu öffnen



Eine Mischung aus Silver Wing und AN650, 1ne Bremsscheibe bei den EG Fahrzeugen

Modelländerungen 2005

Vorne Doppelscheibenbremse
Geänderte vordere Bremssättel ( ähnlich 5VU)
Bremsscheibenstärke von 5mm auf 4mm reduziert- Grenze 3,5mm
Kolbendurchmesser des Hauptbremszylinders von 14mm auf 15,87mm vergrößert


Modelländerungen 2007

Ab Baujahr 2007 gibt es den Majesty mit ABS  und kostet 6781.- Euro
Die Sitzbank wurde verändert.
30.10.2007
Rückrufaktion:
Bei einigen Fahrzeugen kann die Benzinpumpendichtung unter Umständen porös werden.
Alle Besitzer der folgenden Fahrzeuge werden gebeten sich mit der Vertragswerkstatt in verbindung zu setzen:
Yamaha YP400 Typ SH02, Fg.-Nr.: JYASH025-000301 bis JYASH25-022194
Yamaha YP400A Typ SH05, Fg.-Nr.: JYASH054-000301 bis JYASH54-001280


Modelländerungen 2009

 Majesty 400 ab 2009

Der Majesty wurde neu gestylt.
Die geänderten Scheinwerfer vorne und hinten fallen sofort auf.
Die Seitenverkleidung bietet nun einen besseren Schutz vor Wind und Regen
Die Sitzbank soll nun noch bequemer sein und die Kupplung spricht weicher an.
Den Mayesty 2009 gibt es mit oder ohne ABS
Preis 7195.- Euro die ABS Version
Bilder folgen


Bilder vom Majesty

Der Majesty in blau
Diese Bilder hat Rainer A. im Januar 2005 bei einer Probefahrt gemacht

Yamaha Majesty YP400
Das grosse abschliessbare und das kleines nicht abschliessbare Handschuhfach bieten sehr viel Platz.
Rechts der Warnblinklicht Knopf
 


Links sieht man den Hebel zur Feststellbremse. Das Zündschloss hat eine nachleuchtende Beschichtung

Yamaha Majesty YP-400
Rundinstrumente mit Chromrahmen



Das Standlicht befindet sich in den Blinkergläsern
Beide Schweinwerfer haben Fern- und Abblendlicht


Ein Helm passt hinten unter dem Beifahrersitz..

und ein Helm passt im vorderen Bereich


Roland B. und sein impotierter 400er

 


 

Diese Fotos hat er bei der 1000er Inspektion gemacht:
(den dazugehörigen Text findet Ihr unten unter Erfahrungen)


 Technisches

 

Motor: 395ccm, 25 KW, 4 Ventile, Einspritzung, Katalysator

Sitzhöhe: 750 mm
Leergewicht: 197 Kg
zul. Gesamtgewicht: 408 Kg
Tankinhalt: 14 Liter
Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h

Stauraum: 60 Liter (2 Integralhelme) 

Ölwechsel alle 5000Km
Inspektion alle 10000 Km

Der Preis liegt bei 6300 Euro
Die Roller mit nur einer Bremscheibe haben etwas unter 6000 Euro gekostet
Der Preis für den ABS Majesty (ab Januar 2007) 6781.- Euro


Erfahrungsberichte

Hier sollen Eure Erfahrungen veröffentlicht werden. Also mailt mir wenn Ihr etwas Interessantes beitragen könnt

Erfahrungsbericht von Roland B.(Mr.100000KM) von den Rollerfreunden Braunschweig

ja ich bin glücklicher Besitzer eines 400. Majesty, mit dem ich schon 12 000 Km gefahren bin. Ich habe den Roller am 26. März in Berlin/Britz bestellt als EU-Fahrzeug, am 5. April ist er in Berlin eingetroffen. Da ich aber den Roller erst abholen wollte wenn alle Anbauteile dabei sind, mußte ich noch warten. Am 27. April bin ich dann mit meiner Frau mit dem Auto nach Berlin gefahren weil ich es nicht mehr ausgehalten hatte, ich mußte erst mal sehen und anpacken was ich da bestellt hatte.
Am 13. Mai habe ich sie dann doch abgeholt obwohl die Anbauteile wie Topcase, große Scheibe, Rückenlehne, Rückenpolster und Gepäckträger noch nicht geliefert waren. Die große Scheibe und Rückenlehne bekam ich erst am 27. Mai, da habe ich dann gleich die erste Inspektion machen lassen, natürlich kostenlos außer Material wie Öl.
Da ich mit dem Antrieb nicht ganz zufrieden war, haben sie den Antrieb zerlegt und gereinigt, mit Erfolg das Rubbeln war weg. Ich habe alles auf Fotos festgehalten, da ich mit in der Werksatt war konnte ich als Schrauber viel lernen, 5 Stunden lang. Mitlerweile habe ich mich schon mal bis zum Motor vorgearbeitet um zu sehen wo alle wichtigen Teile wiederzufinden sind.. Es ist wirklich ein wares Geschoß, an Leistung fehlt ihm kaum etwas gegenüber dem TMAX, kann ich beurteilen, weil ich mit einem Rollerfreund auf der Autobahn Rennen gefahren bin. Bei einer Testfahrt mit einem 400. Burgmann bei Gegenwind hatte er und ich 150Km/h auf dem Tacho, dann gab ich Vollgas  und die Tachonadel ging auf 170 Km/h, genau so schnell wurde der Burgmannfaher hinter mir im Rückspiegel immer kleiner. Auf der Autobahn hatte ich schon mal 182 Km/h auf dem Tacho, der Drehzahlmesser war dann aber schon kurz vor dem roten Bereich und bei leichtem Seitenwind kam die Maschine ins schlingern, welches durch Gasrücknahme aber korrigiert werden konnte. Vollkommen verblüft war ich, als ich mit meiner Frau im Harz von Altenau nach Braunlage gefahren bin, da ging der Tacho bei 10% Steigung auf 110 Km/h, ein berauschendes Gefühl. Da ich so viele Km fahre, (siehe Pressebericht unter Dies und Das bei 
www.Rollerfreunde-Braunschweig.de )
 habe ich meinen letzten Roller einen 250. Majesty behalten, so kann ich immer im Wechsel fahren und es kaum erwarten wann ich die 400. wieder zwischen den Beinen habe.  
So Andy ich glaube das reicht fürs erste, viel Spaß beim Bilder anschauen.

Der Verbrauch liegt bei 4,5 Liter (Roland ist Vollgasfahrer)

Gruß Rollerfreund Roland


 

Hinterradausbau beschrieben von AndyP
Die PDF Datei könnt ihr euch hier herunterladen

 


Zubehör

Zubehör von Yamaha

Heizgriffe ca 190 Euro


Seitenwindabweiser 88 Euro


Höhere Scheibe 179,50 Euro


 Sozius Rückenlehne 75,00 Euro

 

Gepäckträger 199,00 Euro

Zubehör von GIVI


Tourenscheibe
Die Abgebildete Scheibe ist die Italienische Version. Die deutsche Scheibe wird ein schwarzes Kederband haben

Die Scheibe wird es erst im April 2005 zu kaufen geben


Topcaseträger

Zubehör aus Japan
(ohne TÜV)
Diese Teile könnt Ihr über
Mario beziehen


Blinkerkappen 39.- Euro


Bremslichtkappe 29.- Euro

Diese Teile habe ich auf einer Japanischen HP gesehen
 

Navigation


Sozius Rückenlehe mit und ohne Bremslicht


Kurze Scheibe, Chromlenker


Verchromte Felgen und Gabel


Umbauten

16.12.2009
Ein Ungarischer Rollerfreund hat uns diese Bilder von seinen Majesty zur verfügung gestellt
Er hat sich für seinen Majesty einen Seitenkofferträger gebaut
 


Leider habe ich keine genauere Beschreibung womit er den Träger hergestellt hat und an welchen Punkten er ihn befestigt hat


Die Koffer machen sich ganz gut am 400er

28.03.2008
Peter aus Paderborn hat an seinem Majesty die Spiegel von einem Peugeot Satelis montiert (42 Euro das Stück)
und hat so eine viel bessere Sicht nach hinten


Der Blick nach hinten sich hat ganz erheblich verbessert und ich sehe meine Ellenbogen nicht mehr

21.03.2008
Winfried Z. hat seinen Majesty so einige Umbauten vorgenommen
EIne Steckdose im linken Handschuhfach und Beheizbare Handschuhe von Softline mit 40W Heizleistung.
Für den Sozius hat Winfried eine Klappbare Fußraste angebaut

 

Originalzubehör für Simson Roller (14,-€). Diese Fußrasten sind natürlich Geschmackssache, haben aber den Vorteil, daß sie 6 cm weiter rausstehen und der Sozius jetzt auch auf langen Strecken bequem die Füße parken kann. Ohne sie ständig an das Fahrzeug krallen zu müssen. Dazu habe ich einfach die rechte obere M 10 Schraube (von insgesamt 4) der Soziusfußrastenhalterung hinter der Verkleidung herausgeschraubt und ein 3 cm langes Innengewindestück (Baumarkt) anschweißen lassen. Die Japaner verwenden feinere Gewinde und ich konnte die Schraube leider nicht einfach durch eine längere ersetzen. Am Ende des M 8 Gewindestückes wurde noch eine große Unterlegscheibe geschweißt damit die Fußrasten eine größere Auflagefläche haben. Die neue klappbare Fußrastenaufnahme braucht ein neues Loch und muß jetzt so tief gebohrt werden, daß man nachher noch gerade so die Innensechskantschraube mit dem Imbusschlüssel eindrehen kann. (Die Originallöcher kann man nicht nehmen, damit bekommt man die Fußraste nicht dran). Die Plastikverkleidung wurde gut ausgemessen und mit einem 2 cm Topfbohrer aufgebohrt. Das ganze Gebilde mit 11er Schlüssel eingeschraubt. Dann ein Federring auf die 3 cm lange Imbusschraube und fertig montiert. Für den TÜV dreht man einfach die ganze Schraube raus und kann einen Gummistopfen einlassen.


Zum Abschluß noch mein batterieloses manuelles NAVI:


Halterungsbefestigung erfolgt an den Spiegeln. Es ist die alte Navihalterung von Klaus, eine Busbremsleitung. 30x30 cm Plexiglasscheibe (Reststück 3,50 €) mit Standardklippösen versehen. So, das die wasserdichte Ortliebkartentasche (14,95 €) befestigt werden kann. Dann wird die optimale Position und der Neigungswinkel am Lenker auf der Halterung ermittelt. Dabei muß man darauf achten, noch ein wenig den Tacho sehen zu können. Bleistiftmarkierungen für die Position machen. Dann je zwei 6 mm und 8 mm Bremsschlauchklemmschellen (von Louis) um die Halterung gelegt und die Löcher gebohrt. Schließlich mit Flachschrauben aus dem Baumarkt etc. die Halterung an der Plexiglasscheibe festziehen. Vorher noch einen Gummi zwischen Plexiglas und Halterung legen um den "Grip" zu erhöhen. Bin gespannt wie lange die 5mm dicke Plexiglasscheibe durchhält ohne nach unten zu rutschen. Alternativ zu meiner Halterung könnte man sich auch Flachstahl anfertigen lassen und entsprechend dem gewünschten Blickwinkel biegen.

Der "Kartentisch" ist eine Alternative für Leute die kein Navi haben oder wollen. Aber dafür regelmäßig ihr Kartenstudium im Deckel der Rollerbrückentaschen verfluchen, weil sie soweit nach unten schauen müssen daß Sie blind fahren. Mit dem Kartentisch schaut man bequem auf die Karte und behält die Straße noch im Auge. Ich nehme sie nur bei größeren Touren, der TÜV hat sicher was dagegen, weil der Blick auf den Tacho getrübt ist.

 

15.03.2006
Martin A hat die Sitzbank umbauen lasse
n

Der Sattler in Nürnberg hat 265 Euro für das beziehen mit Kunstleder genommen

27.12.2005
Rainer L. hat seinen Majesty einen neuen Sitzbankbezug gegönnt.

14.11.2005
Klaus hat an seinem Majesty einen Garmin angebracht


Mit der abschliessbaren Halterung kann man das gute Stück auch mal am Roller lassen


Die Halterung ist aus einer Bremsleitung vom Bus hergestellt. Durch den "Knick" hat er das Majesty Cockpit noch gut im Blick

22.10.2005
Roland Becker hat inzwischen seinen Importierten Majesty 400 mit dem er 23.500 Km gefahren ist gegen ein neues Vorführmodell "eingetauscht" Und natürlich schon die ersten veränderungen durchgeführt.

10.09.2005

Heinrich hat die Soziusfussrasten geändert


Die Fussraste musste höher gelegt werden, da meine Sozia mit den Beinen nicht an die serien Stütze kam.
- zuerst wurde die vorhandene Gummimatte und die mittlere Befestigungsschraube entfernt


- ich habe dann zwei Hartholzbretter zurecht geschnitten um die erforderliche Höhe zu erreichen
- das untere Brett füllt die vorhandene Senke aus und das obere Brett bestimmt die Höhe
- beide Bretter wurden verleimt und mit einer Bohrung versehen um sie später mit einer längeren  Schraube in das vorhandene Gewinde zu befestigen
- dann habe ich alle Kunstoffteile um die Fussraste des Rollers mit Kreppband abgeklebt und mit Trennwachs bestrichen, damit der Modellspachtel nicht fest klebt
- nun wurde in die Senke Modellspachtel aufgetragen und das geleimte Brett eingepasst
- anschließend habe ich auch die äußeren Seiten grob anmodelliert
- nach dem trocknen des Spachtels wurde nun das ganze Stück glatt geschliffen und schwarz lackiert


- die Oberseite habe ich mit einer zurecht geschnittenen Gummimatte beklebt
- die Gummimatte ist im Bereich der Befestigungsschraube eingeschnitten, so das man das ganze Teil einfach losschrauben kann


So ist eine komfortable Fussraste entstanden und meine Sozia ist sehr zufrieden

Beste Grüsse von Heinrich 

05.05.2005
"Tobago" hat seinen Majesty eine Effektlackierung gegönnt.
Die Farbe nennt sich Pacific Paradise und wechselt je nach Blickwinkel von mintgrün über aquablau bis fransösischblau.
Der Lack kostet pro Liter 70.- Euro und zu beziehen ist er hier:
http://www.autolackierbedarf.de/start.html

Der Lack für diesen Roller hat 400.- Euro gekostet (Nur Material)
Der Aufwand setzt sich so zusammen:
1. müssen alle lackierten Teile abgebaut werden. Dazu muss man fast den
ganzen Roller zerlegen.
2. Schleifen bis der Arzt kommt. Bei so vielen Teilen mit Ecken und Kanten
muss fast alles von Hand geschliffen werden.
3. Ein weißer Vorlack wird in 2 Schichten gespritzt.
4. Wieder alles Schleifen.
5. Die Effektlasur wird in 3 Schichten gespritzt.
6. Danach 3 Schichten Klarlack.
7. Alles wieder zusammenbauen.
Insgesamt sind es 2 Liter Vor- und Effektlack und 1,5 Liter Klarlack.
Das sind dann ca. 40 Stunden


 

01.05.2005
"Tobago" aus Berlin hat seine Sitzbank komplett neu beziehen lassen:

Er war mit der Sitzposition und dem Serienbezug nicht zufrieden
Jetzt sitzt er weicher und die Sitzposition ist auch besser
 
Hier Tobagos Kommentar zu der Sitzbank:

Die serienmäßig angeschraubte Rückenlehne ist in der Tat eine
Fehlkonstruktion. 1. bretthart, 2. zu dick und 3. zu schräg nach hinten um
wirklich einen Nutzen zu haben. Die Wirkung ist, dass die untere Kante
dieser Lehne dem Fahrer ständig kurz über dem allerwertesten in den Rücken
drückt. In etwa so als würdest du dich an ein stück Vierkantholz anlehnen.

Dann ist da noch der Serienbezug. Der ist von der Struktur her so uneben,
dass wenn er nass wird du drüberwischen kannst ohne das er trocken wird. Das
gleiche Problem ist mit dem Reinigen. Mal kurz mit dem feuchten Lappen den
Staub abwischen kann man vergessen. Das geht nur mit Schwamm und viel
Wasser.

Wie du ja bereits gesehen hast hab ich beides geändert. Der neue Bezug
besteht aus zwei verschiedenen Materialien. Die Sitzflächen von Fahrer-
(inkl. Lehne) und Beifahrersitz sind mit einem sehr rutschfesten Kunstleder
bezogen. Die Oberfläche ist in etwa so wie bei diesen Anti-Rutschmatten für
Auto oder Haushalt. Ist wirklich klasse, kann ich nur empfehlen. Die Seiten
sind mit herkömmlichen Kunstleder bezogen. Das Ganze hat 220,- Euro
gekostet. Komplett mit neuem Polster.
 

 

Rainer A. aus Griesheim hat an seinem Majesty eine Rückenlehne montiert.
Materialkosten ca 6.- Euro



Die Rückenlehne hat er vom Schrottplatz
Es wurde kein zusätzliches Loch am Roller gebohrt Die Polierte Aluplatte wurde in den Original Befestigungslöchern angeschraubt


Das Windschild hat Rainer aus bruchsicherem Macolon hergestellt

10.04.2005

Klaus L. hat seine Sitzbank umbauen lassen.

Er hat jetzt ein kleineres Rückenpolster und die Bank abpolstern lassen, so das er jetzt mehr Beinfreiheit hat.
Kostenpunkt: 90,- Euro

 

Roland B.(Mr.100000KM) von den Rollerfreunden Braunschweig

 

44 Liter Topcase 170.- euro
Rückenlehne fürs Topcase 29.- Euro

13.01.2005

Roland hat sich wieder etwas einfallen lassen

Gepäckrückhalter


Um Gepäckstücke vor dem verrutschen zu bewahren habe ich mir aus Metallgitter ( alter Spülmaschinenkorb )  einen Gepäckrückhalter gebastelt.
An beiden Enden ist er mit einem Gummischlauch überzogen und kann somit sicher eingehangen werden.
 

Utensilienablage


Um jeden Stauraum optimal zu nutzen, habe ich mir hinter der hinteren Helmablage einen Utensilienbehälter aus Plastik zugeschnitten,
der wenn ich beide Helmablagen benutze, zum Vorteil ist.
 

Tourenscheibe gekürzt


Die Große Scheibe ohne Kederband von YAMHA war mir, Körpergröße 1,65 Meter zu hoch, mein Blickwinkel lag immer auf der Schnittkante.
Warscheinlich wegen der gewölpten Form der Scheibe wird die Fahrbahnsicht verzerrt, Mittelstreifen um ca. einen halben Meter.
Notlösung war bei Fernsicht den Blick über -und bei Kurzsicht unterhalb des Scheibenrandes
 zu werfen.
Bei Gelegenheit habe ich die Scheibe dann um 5 cm gekürzt und aus Sicherheitsgründen ein Kederband angebracht.
 

28.01.2005
Roland hat sich einen neuen Topcaseträger gebaut.

Er wiegt 5 Kg  

 

 
Fazit der ersten Testfahrt:
Topcase beladen mit 10 Kg, keine Beeinschränkung des Fahrgefühls.
Mit anderen Worten, Umbau erfolgreich abgeschlossen. 


Einen Kinderseitenschutz ( Ersatz für Kindersitz ) mit erhöhten Fußrasten habe ich auch schon fertig.


 

 

 

Fertig:

  Diese Seite ist Bestandteil der Homepage "Halterner Grossroller Freunde" Sollte keine Navigation und/oder kein Titel zu sehen sein, klickt hier >>

 

Counter Homepage

majesty, MAJESTY, grand-majesty, mayestyyp400, yp400, majesty-400,