Seite 1    

Burgman AN 400 K7 K8/K9 ab Juni 2006

Technisches:

Hubraum: 399,5 ccm ( Vorgänger 385ccm)
Leistung 34 PS (24,0 KW) (Vorgänger 33 PS)

Tankinhalt 13,5 Liter (0,5 Liter mehr als der Vorgänger) 

Brereifung (120/80-14 / 150/70-13) ( Vorgänger 110/90-13 /130/70-13)
Preis 6300.- Euro (6135.- Euro der Vorgänger)
Gewicht 199 Kg (ABS Version 215Kg)
Benzinverbrauch Normalbenzin

 4-4,5 Liter (Angabe eines K7 Fahrers)
ULLI aus Mönchengladbach sagt er habe noch nie mehr als 3,9 Liter verbraucht
Hier eine weitere Verbrauchsangabe:
AN400 K7 kommt lt. meinem Tankbuch mit 3,7-3,9 und bei Autobahn und Volllast mit 3,9-4,2 l Normal aus

Januar 2007
Einige Rollerfahrer beklagten ein Ruckeln bei niedriger Geschwindigkeit.
Ein Nachfragen im Burgmanforum ergab das es
wohl am Zündsteuergerät liegt
Suzuki hat den Fehler erkannt und tauscht dieses  bei allen 400er K7 auf Garantie aus.
Die Fahrer der K7 sollen angeschrieben worden sein

Januar 2008
Der AN400 K8 ist auf dem Markt
Verändert wurde nur die Kupplung.
Preis 6300.- Euo
April 2008
Den AN400 gibt es ab sofort auch in einer Comfort Edition = AN400 Z
mit Griffheizung, Soziuslehne und Handschützer
Preis 6590.- Euro


Ab Frühjahr 2009
AN400 mit ABS
Farben grau , schwarz
AN400Z mit ABS
Farben schwarz und weiß

 

Umbauten

10.01.2010

David hat seinen 2009er AN400 sehr schön umgebaut

Wie auf den Fotos zu sehen ist wurde folgendes geändert:

-sportliche Frontverkleidung (in Suzuki Farbe,Pearl Nebular Black)
-sportliche Seitenverkleidungsteile (in Suzuki Farbe,Pearl Nebular Black)
-sportlicher Front Fender (in Suzuki Farbe,Pearl Nebular Black)
-sportlicher Rear Fender (in Suzuki Farbe,Pearl Nebular Black/ nicht verbaut)
-neue Scheinwerfer L/R (Linsenoptik, LED Tagfahr.-Standlicht, LED Blinker)
-neues Rücklicht (LED Rück.-Bremslicht, LED Blinker)
-Chrom Motorverkleidung
-Chrom Lenkergriffe L/R
-Chrom Schaltelemente L/R
-Chrom Spiegel L/R
-Chrom Spiegel Distanzhalter
-zweites Abblendlicht angeschlossen
-Philips Ultra Blue (beide Scheinwerfer)

18.05.2009
Rainer A. hat  sich für sein Navigon Navi 7210 eine extra Halterung gebauit


Als erstes kam eine Steckdose ins  obere Handschuhfach


Auf die Original Navihalterung habe ich eine eigene aus Edelstahlblech geschraubt. Um das Navi bei Regen zu schützen,
habe ich zusätzlich eine 4 Krallen-Platte befestigt, so dass ich zur Not auch bei Regen das Navi benutzen kann.
Unter dem Navihalter, sowie unter der Navigon-Halteplatte ist ein Gummi, um Stöße zu mindern.


Mit dem Navi selbst bin ich bisher sehr zufrieden, ich habe schon 2 Touren direkt am Navi eingegeben, hat prima funtioniert. Auch die Funktion "schöne Route" gefällt mir sehr gut.


Da dieses Navi nicht wasserdicht ist hilft bei Regen diese Navitasche

 

 

Auch unsere Umgebaute Burgman Seite könnte für Euch interessant sein

02.04.2009
Rainer A. hat sich für seinen K7 eine Fahrerückenlehne gebaut
 
Ich habe mir eine Rückenlehne gebaut, die die Beinfreiheit ein wenig erweitert und auch im Lendenbereich gut abstützt.
Material war ein 2,5mm Edelstahlblech poliert, 2 Messingrundstäbe 15mm ( 30° abgesägt, dann zur Stirnseite 90° M6 Gewinde)und eine Platte Naturkautschuk (bestellt bei Gummifritz24). Das Kautschuk ist wasserabweisend und saugt sich nicht mit Wasser voll. Regen und eine Waschung hat es bisher überstanden, ohne dass sich das Polster vom Blech gelöst hat. Unter dem Sitz habe ich die Rundstäbe mit einem Blech gesichert, so dass die Lehne sehr fest am Roller sitzt. Der Beifahrer kann auch sitzten. Hier nun ein paar Bilder

 

Tom Tom Rider 2 an einem 400er K7

Der Raider 2 " an einem Burgman AN400 K7
Hubert hat sich an seinem K7 eine Ram Mount Halterung  anbauen lassen (Einbaukosten mit Stromverlegung 90.- Euro)


Ram-Mount Adapter für 15.- Euro . Die Stromversorgung kommt  nun aus der Lenkerverkleidung


Sehr gute Sicht aufs Navi und auf die Rollerinstrumente

Zubehör siehe unten

Bilder

Ein schöner Farbton.


Ulrike gefällt der Rote


186cm ist dieser Fahrer lang. Man hat erstaunlich viel Platz auf dem Burgman


Ein tolles Gesicht. Leider leuchten nicht beide Scheinwerfer bei Abblendlicht


Ölschauglas aber 700 ml weniger Öl als sein Vorgänger

 Das waren Fotos vom Juli 2006

 


Doppelscheibenbremse vorne aber keine Kombibremse und kein ABS

 
Rückenlehne verstellbar


Die Instrumente wurden gegenüber dem Vorgänger verändert.
(Wenn du mit der Maus auf das Bild gehst siehst du das Cockpit des Vorgängers)


Diebstahlsicherung


2 Helme passen locker ins Helmfach


Auch Lange haben Platz auf dem Neuen


Grosses Handschuhfach mit 12 V Steckdose

 


Praktisch: Die seitlichen Fächer lassen sich jetzt  seitlich wegklappen.

Zubehör
Suzuki bietet für den neuen 400er bereits ein grosses Zubehörpaket an

Rückspiegel Carbon 22.- Euro
Handschützer  95.- Euro
Lenkergewichte Chrom 33.- Euro


Tourenscheibe mit 7- fach verstellbarem Spoiler. Die Scheibe ist 20mm höher und 140mm breiter als die originale Scheibe, 170.- Euro


 Selbstklebende Abdeckungen in Metall Optik
Zwischen 34.- Euro und 91.- Euro

 Selbstklebende Abdeckungen in Holz Optik. Hellbraun oder Schwarz
Zwischen 40.- Euro und 93.- Euro


Navi Halterung 64.- Euro
Garmin 2720   1215.- Euro


 15 mm niedrigere Sitzbank 190.- Euro
Beheizte Sitzbank (Nur Fahrersitz) 217.- Euro

Heizgriffe 184.- Euro
Alarmanlage 118.- Euro (Anschlusskabel dafür 61.- Euro)

Aber auch andere Firmen bieten schon jetzt etwas für den K7 an

Bagster
hat Lenkerstulpen und eine Beindecke im Angebot


 


AN 400 mit Windabweisern

 

 

Zurück zur Grossroller SeiteZurück

 

Counter Homepage