HGFler-Logo
 Seite 1    

SCHROTTPLATZ

Hier möchte ich Fotos  und Berichte von verunfallten Grossrollern einbauen.
(Natürlich nur, wenn dem Fahrer-Beifahrer nichts ernsthaftes passiert ist )

20.09.2008

Karl-Ernst
Ist auf einer Ölspur augerutscht die SilverWing rutschte dabei unter einem LKW
De, Fahrer und die Beifahrerin sind zum Glück nichts passiert


 

28.07.2008
Markus (shotokan-man)
Gilera Runner
Mi wurde die Vorfahrt genommen, das Auto  hat auch Totalschaden
Ich bin durch die hintere Seitenscheibe geflogen   und konnte mir das Auto von innen ansehen :-)
Zum Glück hatte ich einen guten Helm und einen Schutzengel.
 

 

25.09.2006
Lutz' AN400' 
 Lutz wurde von einer PKW Fahrerin, die auf die Straße einbog, übersehen.
Er fuhr mit seinem Roller knapp 50 km/h. Da Lutz immer mit Schutzkleidung fährt ist ihm, ausser das er die Hüfte geprellt und den Fuß verdreht hat, nichts weiter passiert.

 

24.08.2006
Gerd Gespann

Gestern Morgen musste ich noch mal schnell ins Büro, als das Unfassbare passierte:
Das Rad vom Beiwagen machte sich ohne erkennbare Vorwarnung selbstständig.
Das Gespann geriet ins schlingern und zog immer mehr nach rechts und steuerte auf den Graben zu.
Als ich einem Baum gefährlich nahe kam, bin ich abgesprungen, habe mich im Graben einige Male überschlagen.
Als ich dann zum erliegen kam, stand das Gespann ohne Beiwagen-Rad auf der Landstraße.
Offensichtlich ist das Rad am Rahmen abgerissen.
Und ich möchte betonen, ohne Gewalteinwirkung!
Ich selbst konnte bisher nur Schürfwunden am rechten Oberschenkel und an der rechten Ferse feststellen.

Ich bin jedenfalls sehr froh, dass ich meine Jacke mit Schulter- und Rückenprotektoren an hatte.
Die sieht auf dem Rücken entsprechend aus.


 Wie man auf den Bildern gut erkennen kann, ist das ein klassischer Dauerbruch, wie wir ihn aus den Getrieben kennen.
Wie man auch gut an den Bruchstellen sehen kann, hat punktuelle Korrosion zu einer Schwächung der Verbindung geführt.
Durch die üblichen Schwingungen ist das Teil nun an der schwächsten Stelle abgerissen, wodurch der Unfall unvermeidlich war.

 Aufgrund der noch vorhandenen Lackierung, war visuell bei meinen letzten Inspektionen auch nichts zu erkennen.

Auch war der Roller noch vor unserer letzten Tour anlässlich des 5-jährigen Jubiläums des HGF in der Inspektion und ist seitdem nicht viel mehr als 300 km gefahren worden.
Ich mag gar nicht daran denken, was passiert wäre, wenn meine Kinder dabei gewesen wären und uns wäre so etwas auf einer Autobahnbrücke geschehen.
Auf der Landstraße fahren – Gott sei Dank - nur wenige Autos.
Der Beiwagen ist Schrott.
Ob sicher der Roller neben den vielen Kratzern und Blechschäden auch verzogen hat, wird die Werkstatt bzw. der Sachverständige von der Versicherung prüfen. 

 

01.04.2005
Wolfgang aus Bremen hatte mit seinem Pantheon eine Bekanntschaft mit dem Bordstein gemacht.
Wolfgang ist nichts passiert!!

 
 

04.12.2004
Diesmal hat es unseren Kalle von den "Blauen Wolken" erwischt.
Jetzt, nach 38600 Km, hat es mich erwischt.
Am Freitag, gegen 18:00 in Hasbergen bei Osnabrück, ist mir
ein PKW von hinten in die Silverwing gefahren.
Bei´m Abbiegen nach rechts von einer Neben- auf eine Hauptstraße,
hat der gute Mann hinter mir gemeint ich währe schon weg und hat
voll durchgezogen. Ein Knall und ich lag unter der nach rechts umgekippten
Maschine. Mir ist, außer Prellungen, nichts passiert.
Nur meine Silverwing ist doch arg mitgenommen.
Sieht auf den Fotos harmlos aus, aber das ganze Heckteil ist gerissen
und hängt nur noch an einem Gurt und Isolierband.
Schlimmer sind die über die ganzen Maschine verteilten Risse und Kratzer.
Sogar die Armaturenabdeckung ist gerissen.
Es stellt sich noch die Frage, hat der Antrieb oder der Rahmen schaden genommen.
Die ganze Wucht ist doch bestimmt auf das Rad gegangen
 

17.05.2004
Dieser Silver Wing  gehörte Siggi.
Er merkte bei ca 80km/h das das Lenkrad irgendwie flatterte, an mehr kann er sich nicht mehr erinnern.
Siggi ist wieder fit und hat schon eine neue Silver Wing
Hier Fotos wie die Wing vor den Unfall aussah



 

 

04.03.2004
Georg R.mit seinem T-Max bei Km Stand 68322

Ich fahre hier auf einer der Hauptverkehrsstraßen Göttingens mit ca. 50 Km/h auf eine vielbefahrene Kreuzung ,die Ampel zeigt grün und ein mir entgegenkommendes Fahrzeug biegt links ab,ohne auf den entgegenkommenden Verkehr zu achten.Ich hab dann noch gebremst,auf ca.30 Sachen und bin dann ungespitzt in die Beifahrertür des Golf gehämmert.Die Fahrerin ,hochschwanger,auf dem Weg zur Geburt ins Klinikum,erlitt einen Schock,Notarzt,Polizei und mein Händler mit dem Besenwagen,alle auf der Kreuzung versammelt.Die Fahrerin sagte mir,sie sei fremd in Göttingen und hat nur auf das Schild Klinikum geschaut und ist dann einfach abgebogen,ohne weiter auf den Verkehr zu achten.

Georg Göttingen


Mein Roller ist ein wirtschaftlicher Totalschaden..Es gibt einen neuen.
Mir ist fast nix passiert.Leichter Bluterguß oberhalb des rechten Knies.  

21.09.2003
Ollis Unfall mit seiner wundersachönen Silver Wing

Der Ford bog als Gegenverkehr nach links ab, ohne meinen
Vorrang in fotografierter Richtung zu beachten, ich wich noch nach links aus, erwischte ihn dennoch hinten links am Radlauf, bin aber kurz vorher noch nach links vom Mopped gesprungen, sonst hätte ich auch noch drunter gelegen. Nach einigen doppelten Rittbergern über die Fahrbahn war ich dann auch halbwegs heile auf den Beinen.
 

 

 

 

Dies ist der Roller von Rolf T. aus Duisburg

Der Roller ist auf die linke Seite gefallen und dann gerutscht. Beschädigt sind: Sturzbügel, Verkleidung vorne, Seitenverkleidung oben und unten, Gepäckträger, Koffer, Hauptständer, Variatorabdeckung und Lenkung.
Bei welcher Geschwindigkeit das passiert ist weiß ich nicht. Wir sind von der Ampel losgefahren, etwa 60 - 70m weiter lag ich dann. Die Straße war naß. Ich schätze meine Geschwindigkeit aufgrund der Straßenführung (sehr langgezogenes S) auf etwa 40 km/h ein. Mein Rutschweg könnte ca. 15 -20 m gewesen sein.
Dieser Unfallbericht wurde von Rolf T. geschrieben.

   

 

Dieses war der Roller von unserem Willygo aus Bremen am 14.05.2003

Unfallhergang: Taxi steht am gegenüberliegenden Fahrbahnrand und läd Schulkind ein. Taxitür wird von Kind geschlossen und Taxi fährt sofort zur Fahrbahnmitte um rückwärts in eine Einfahrt zu fahren und um zu wenden. Wie das Taxi mit dem Manöver beginnt bin ich etwa 10 - 15 Meter vor ihm. Auf regennasser Fahrbahn passierte das , was kommen mußte. Ausweichen konnte ich nicht mehr, weil auf meiner Seite ein Pkw parkte, wo ich nach dem zusammenprall mit der Taxe geschleudert wurde. Bin zum Unfallzeitpunkt nicht schneller als 40 Km/h gefahren.
Dieser Unfallbericht wurde von Willygo geschrieben.

Mittlerweile fährt unser Willy wieder eine Silver Wing (mit ABS)

Zurück zu Grossroller SeiteZurück
Diese Seite ist Bestandteil der Homepage "Halterner Grossroller Freunde" Sollte keine Navigation und/oder kein Titel zu sehen sein, klickt hier >>
 

 

Counter Homepage