HGFler-Logo
 Seite 1    

Honda SW T-400

SW-T400/ T600 Seite
Seit April 2009 gibt es diese überarbeitete Silver Wing  SW-T400
Ab Februar 2011 die SW-T600

Technische Daten
SW-T600

Leistung: 51PS (37,7KW)
Hubraum :Zweizylinder(Parallel Twin) mit 582 ccm
Tankinhalt: 16 Liter
ABS
Gewicht 250Kg (Vollgetankt)
Max. Zuladung 169 Kg
Sitzhöhe 755mm

Preis 8990.- Euro
Als 50 Jahre Honda Sondermodell mit einigen Extras wie
40 Liter Topcase, Innenpacktasche und Schließzylinder, Griffheizung, Rollerdecke und umfangreiches Servicepaket
bestehend aus: 50 Monate Fahrzeuggarantie, 50 Monate Mobilitätsgarantie, 5x 50 Euro Inspektions Gutschein,  und ein Pflegeset ( Insgesamt ein Preisvorteil von 1361.- Euro )


Bilder von Uli zur Verfügung gestellt

Bilder von der Motorradmesse 2011 in Dortmund




Heizgriffsteuerung


2 Staufächer

 

SW-T400

Technische Daten
SW-T400

Leistung: 39PS (28,7KW)
Hubraum :Zweizylinder(Parallel Twin) mit 399 ccm
Tankinhalt: 16 Liter
Kombi Bremse (wahlweise mit ABS)
Gewicht 250Kg (Vollgetankt)
Max. Zuladung 169 Kg
Sitzhöhe 740mm
Preis im Jahre 2009= 5990 Euro ohne ABS
Preis im Jahre 2009= 6590 Euro mit ABS
Ab 2010 gibt es nur noch die ABS Version Preis 7640.- Euro

 

 

 Hier geht es zur Werkstattkostenseite

Erfahungsbericht
Um/Anbauten


Die neue Silver Wing basiert auf der "alten" 400er Version.
Die Karosserie hat sich komplett geändert auch das Cockpit ist umgestaltet worden.
Der Motor hat eine andere Einstellung bekommen und ist dadurch sparsamer geworden und hat nun 3 PS mehr als der Vorgänger.
Der Verbrauch liegt zwischen 3,9 und 4,6 Liter

(Original Honda Presse Foto)

 Auf der Motorradmesse in Dotmund 2009 konnten wir dei SW- T400 zum erstenmal sehen.
Hier die Bilder von der Messe

Ulrike fühlt sich sichtlich wohl auf der neuen schicken Honda


Die Silver Wing T400 macht auch in der Rückansicht eine gute Figur


Das Cockpit


Zubehör
Seitenkofferträger von Givi
Hier der Link zur  Anbauanweisung
Leider gibt es den Seitenkofferträger nur für die rechte Seite.
Peter hat aber für seine Silver Wing 600 (der Träger ist Baugleich wie bei der SW-400T)
den rechten Träger so umgebaut das er auch links passt

Hier gehts zum Umbau
Leider kann ich nicht sagen ob dieses auch so für die SW-400T machbar ist!

Umbauten

Hier werden umgebaute Silver Wing T400 vorgestellt

 

30.04.2009
T-400 mit den Spiegelverlängerungen von Berni
 

27.07.2009

Siverjo
hat sich die Sitzbank umpolstern lassen und Seitenkofferträger montiert


Der Sitzbankumbau kostete 260.- Euro


Die Seitenträger sind ganz normale Standard Träger von Givi


Die passende Konstruktion wurde aus Nirosta hergestellt

16.06.2010
Abbau der original Scheibe von Andreas J.

Eins vorweg, es geht einfacher als beim "alten" Silverwing.
Ich sag da nur abgebrochene Kunstoffnasen.
Aber der Reihe nach:

1. es sind nur die 2 Schrauben links und rechts in den Lüftungsschlitzen zu lösen (event. einen Magnetaufsatz nutzen, damit sie nicht in den Schlitzen verschwinden).

2. mit einer Scheckkarte o.ä. oben, zwischen der Cockpitverkleidung und dem mattlackiertem Fronteil hin und her schieben und drücken, bis die kurzen Kunststoffnasen heraus springen.

3. mit leichtem klopfen und ziehen am mattem Frontteil die Kfz-Dübeln (ich weiß nicht, wie man die sonst nennt) von der Karosse lösen.

Das war jetzt schon das Schwierigste.

4. die 4 Schrauben der alten Scheibe lösen

5. die neue Scheibe passt genau, also nur die 4 Schrauben wieder reingedreht.

FERTIG.

20.04.2010
Erfahrungsbericht von Dieter (sw-t-ler)

 

Hallo,
nach ca. 2500 Km (500 vor dem Winter, 2000 nach dem Winter ) hier meine ersten Eindrücke von meinem SW-t 400 ABS

Vorweg, viel Erfahrung mit Rollern hatte ich im Leben bislang nicht.
Als absoluter Späteinsteiger hatte ich nur vorher ( 1 1/2 Jahre und 15000KM gefahren ) einen 125er Peugeot Satelis ABS. Ohne ABS wollte ich nicht, da ich den Punkt Sicherheit für mich hoch hänge und kein Risiko bei Bremsfehlern eingehen will.
Nun zum Honda,

Windschutz:
Absolut Top, im Vergleich zum Satelis der immer in den Zeitschriften als absolutes non plus Ultra gepriesen wird, kann ich nur sagen: jetzt weiss ich was Ruhe hinterm Schild bedeutet kein Gedröhne mehr, kein Reissen am Kopf. Sicherlich ist hier auch die Grösse des Fahrers entscheident. Meine 177cm werden auf jedenfall gut geschützt. wie es bei Regen aussieht kann ich noch nicht beurteilen, da ich bisher den Regenwolken ausgewischen bin.

Handling:
Trotz des massigen Gewichts von 250 KG lässt er sich sehr gut fahren, in der Stadt habe ich keine Probleme.
Kurvenwechsel ruhig und willig. Einzig enge Rangiererei sind bei dem Gewicht und 160 Radstand nicht unbedingt leichtfüssig zu absolvieren. Dafür läuft er aber Stur gerade aus.
Sollte man sich mal verschätzt haben und bremst nochmal in der Kurve nach, gibt es kein unangenehmes aufstellen, er bleibt in der Stellung wie er soll um die Kurve sauber durchzuziehen.

Motor:
Er fährt sich Souverän und Gelassen, genügend Schub zum Überholen ist gerade zwischen 60 und 100 immer abrufbereit
und es kam bisher niemals das Gefühl auf es wäre etwas zu knapp gewesen. ( Spitze lt.Tacho 160, wird aber von mir nicht unbedingt gefahren ) Motorvibrationen werden in den Test`s schon mal bemängelt, kann ich nicht bestätigen, wenn ich einen
R-Zweizylinder fahre, will ich ihn auch spüren und hören. Er ist aber weder aufdringlich noch störend laut, wenn das störend sein soll muss man sich einen Elektroroller zulegen.

Ergonomie:
Wie für mich gemacht. Längere Etappen kein Problem.

Verbrauch:
3,94ltr. Landstrasse zügig, der Bordcomputer zeigte 4,3 ltr.an. Ist mir schon mal aufgefallen das er 0,2ltr. mehr anzeigte als die händige Berechnung, macht nicht`s, hat man doch etwas mehr Reserve.

Reifen:

Serie Bridgestone Hoop, für mein Empfinden, sehr gut, . hatte nach der Serienbereifung beim Satelis mir die Heidenau drauf machen lassen und war begeistert, bin aber jetzt mit dem Bridgestone genauso begeistert wenn nicht noch etwas mehr. Hängt aber sicherlich auch mit dem Gewicht des Sw-t zusammen, liegt halt satter auf der Strasse.

Platz/Stauraum.
Gut und ausreichend auch mal für den Urlaub für noch Woche oder ein paar Tage mehr. ( Darf alleine los )
Einzig die kleinen Fächer vorn sind etwas Mager, hier kann der Satelis es besser.

Minuspunkte:
Halten sich in Grenzen, keine Warnblinkanlage keine Umgebungstemperaturanzeige ( will halt wissen wenn ich schwitzen oder frieren soll ) Bremshebelverstellung auch keine, brauche ich pers. aber nicht, nur bei diesem Preis könnten diese Dinge dabei sein.

Also ich bin Rundum zufrieden.

__________________
Gruss Dieter

 

Zurück zu Grossroller SeiteZurück

 

 

Diese Seite ist Bestandteil der Homepage "Halterner Grossroller Freunde" Sollte keine Navigation und/oder kein Titel zu sehen sein, klickt hier >>

 

Counter Homepage