Mein Quadrocopter Projekt
Bei Rückfragen andy.oldy@gmx.de

Übersicht

DJI Phantom 4 Pro plus

 

Klapp Copter 06.04.2014
Hexacopter mit FPV 19.0.2.2013


Hexacopter Multiwii SE mit Kamerahalterung  16.06.2012
Baubericht X525 mit KK Board
Baubericht EPP-Copter
Rabbit Board mit Butterfly X250 Rahmen

 Aktuell 24.03.2013:Mein neuer Hexacopter mit DJI Naza mit GPS , und Brushless Gimbal demnächst gibt es mehr Infos

 

Dezember 2011

Ich habe mich etwas mit dem Thema Wii Copter befasst und war gleich fasziniert.
Ich muss mir auch unbedingt so ein "Ding" bauen war mein erster Gedanke.

Der Wii Copter heisst so weil da die Steuerung einer Wii Spielekonsole verbaut ist (3-Achs Gyro).
Erst einmal habe ich mich in den verschiedenen Foren "schlau" gemacht
und gleich gemerkt das es nicht ganz so einfach ist einen Wii Copter zu bauen und zum fliegen zu bringen.

Da muss gelötet, programmiert und viel herumprobiert werden, aber genau das reizt mich daran.
Nun gibt es allerdings auch schon recht gute fertige Hauptplatinen, so muss man nicht mehr unbedingt selber
den Lötkolben schwingen und winzige SMD Teile auflöten.

Im Internet gibt es gute Seiten die zeigen wie ein Wii Copter zu bauen ist. Siehe HIER

Beim Stöbern ist mir ein super Schnäppchen eines Quadrocopter in die Hände gefallen,
für gut 100.- Euro habe ich ihn auch gleich bestellt.
Für die ersten Einstell- und Testflüge sicherlich ganz OK.

Der Copter nennt sich X525 V3 QuadCopter Fiber Glass
Hat alles was ein Quadrokopter benötigt,
einen "Rahmen", 4 Brushlessmotoren, 4 Regler und eine recht einfach aufgebaute KK Multikopter Hauptplatine.
Diese Platine soll recht einfach im Umgang sein (Einstellung des Copter)

Da ich aber einen Quadrocopter in erster Linie haben will um eine Videokamera anzubringen,
habe ich mir auch gleich die Teile besorgt die ich für ein etwas besseres Fluggerät benötige.
Da ich noch keinerlei Ahnung habe was wirklich gut ist, werde ich später mal sehen wie gut mein Einkauf war.

Ich habe alle Teile bei  http://www.goodluckbuy.com/ gekauft 

Alles Infos zum Bau dieses Copters findet ihr hier

 

Auch möchte ich gerne einen Copter selbst bauen
Mein "erster Eigenbau" Copter bekommt diese Zutaten

Die Hauptplatine ist die MWC MultiWii SE Standard Edition
Diese hat neben den 3 Gyros auch noch einen Beschleunigungssensor, einen Kompasssensor und einen Luftdruck- /Höhensensor.

Display MWC Multiwii Lite
Ein Display benötigt man auch um auf dem Flugplatz ohne PC diverse Einstellungen zu übernehmen.

4x Brushless Motoren 1000KV
Diese wiegen knapp 50g  und benötigen einen Lipo Akku mit 2 oder 3 Zellen.
Ein Motor hat ca. 240 Watt.
Kv steht im übrigen für Umdrehungen pro Volt. Also bei 7 Volt macht dieser Motor 7000 Umdrehungen in der Minute.

Propeller
10x4,5 1045
Dieser soll für die verwendeten Motoren optimal sein.

4x Motorregler 30A
Diese Regler können auch für 10 Sekunden mal 40 Ampere liefern.
Da ich aber eher ruhig fliegen will, sollten diese Regler voll und ganz ausreichen.

Multicopter Frame X450
Ein Rahmen  muss sehr stabil und verwindungssteif sein. Deswegen habe ich mich für diesen Aluminium Rahmen entschieden.
Der macht mir  im Angebot einen sehr stabilen Eindruck.
(Naja  nun habe ich das Teil vor mir liegen und nun bin ich nicht mehr davon begeistert)

Stromverteilerplatte
Um den Akkustrom besser und auf kurzen Wege zu den Reglern und den Motoren zu bekommen,
habe ich noch diese Verteilerplatte bestellt.
So kann an jeder der 4 Seiten Strom für die Motoren oder ein LED Licht abgegriffen werden.

Kamerahalterung X550
An dieser Kamerahalterung kann man einen Servo befestigen. So kann man mit dem 5. Fernsteuersignal
die Kamera in der Horizontalen verstellen.
Ich würde dort gerne meine Panasonic Lumix DMC-FT2 anbringen, da sie sehr gute Videos macht.

Bestellt am 14.12.2011 geliefert am 28.12.2012

Baubericht folgt


17.12.2011


Ich habe gelesen das man die Motoren besser steckbar machen sollte.
Dies hat den Vorteil das man sie schneller tauschen kann und das sie nicht den Regler mitreissen
wenn sich die Motoren mal selbstständig machen.

Deswegen habe ich heute noch ein paar Goldstecker bestellt.
Auch 2 Akkus habe ich bestellt,Bestellt am 17.12.2011 Abholung beim Zollamt Gelsenkirchen am 13.01.2012
es sind Lipo Akkus 2200mAh 3 S 40C 5C
Das heisst genau, die Kapazität ist 2200mA.
3 S bedeutet das 3 Zellen in Serie geschaltet sind,  also 11,1 V insgesamt.
40 C ist der Entladestrom den er maximal liefern kann, dieser kann 88 Ampere.
5C bedeutet das man ihn maximal mit der fünffachen Menge der eigenen Kapazität (also mit 11 Ampere) laden kann.
 

Wichtiges zum Lipo Akku
Die Zellenspannung jeder einzelnen Zelle darf nie unter 3V sein!
Lipos sollte man nie leer aber auch nie ganz voll lagern,  am besten bei einer Zellenspannung von 3,8 mV

Hier gibt es viele Infos über Lipo Akkus


22.12.2011


Die nächste Bestellung ist raus:
1 Empfänger Turnigy 9 Kanal 2,4 GHz
1 Sender Turnigy 9x 9 Kanal Sender mit Empfänger  ch hab zwar ein 35MHZ Sender aber für den Preis.....
Ein paar LED Streifen  man muß den Copter in der Luft ja sehen
Lipo Tester um unterwegs zu kontrollieren ob die Akkus nicht zu tief entladen werden
Lipo Sack (um den Akku gefahrlos aufzuladen)


02.04.2012
Der Nächste Copter ist auch schon hier
Alles Infos zu den kleinen findet ihr hier


20.04.2012
Ein Copter aus EPP
Alles dazu findet Ihr hier


05.05.2012

Thema Versicherung.

Ich bin in keinen Verein und daher darüber auch nicht abgesichert

Die Private Haftpflicht Versicherung reciht als Versicherungsschutz leider meist nicht aus (Informiert Euch da unbedingt)
Ich möchte mit gtuten Gewissen meinen Copter Fliegen und habe mich etwas umgesehen
Es gibt 3 Versicherer die das Modellfligen absichern

Kosten so um die 40.- Euro im Jahr

Verscihern kann man sich beim

Deutschen Modellflug Verband
MFSD

DMO

Ich habe mich nun bei der DMO versichert.
Ich kann nur jeden Raten investiert diese 40.- im Jahr. Wenn es zu einen Schadensfall mit Euren Modellen kommt wird es teuer


16.06.2012
Hexacopter mit Kamerahalterung und FPV
Alles dazu findet Ihr hier