Seite 1    

 

Navigation am Roller
.
Diese Seite soll Euch zeigen wie man Karten und Navis am Roller befestigen kann. Vielleicht hilft sie Euch bei Euren Umbauten

VorTom Tom go/ One / Rider und seine Befestigungen
VorGarmin  und seine Befestigungen
VorPDA und seine Befestigungen
VorMagellan und seine Befestigungen
Vor
PDA wetterfest machen
VorKartenhalterungen 

VorProgramme zur weiterverarbeitung der NAVI Daten

16.08.2010


Eine gebogene Aluplatte wurde einfach an der Spiegelaufnahme befestigt darauf wurde die Saugnapfhalterung angeschraubt

Einfache Fahrradhalterung


Hier wurde eine einfache Fahrradhalterung verbaut
Als Befestigungsrohr wurde ein  Tischbein (aus dem Baumarkt) abgesägt.
Die Befestigungsschraube gibt es auch im Baumarkt


Angeschraubt wird das ganze an der Spiegelaufnahme

Tom Tom Go


Display: Touchscreen, 72 x 54 mm, 320 x 240 Pixel, 3,5 Zoll, 242.144 Farben, TFT, Tag- und Nachtansicht
5 Stunden Betriebszeit  mit einer Akkuladung
Preis ca 800 Euro ( 2004)
Leider kann man keine einstellungen vornehmen wie kurze Route, schnellste Route oder Dynamische Route.
Das Kartenmaterial ist auch nicht für Fussgänger geeignet.
Auch fehlt das erkennen von Staus (TCM).
Dank der eingebauten "Assisted Satellite Navigation"-Technologie unterstützt das Gerät auch die Routenführung in Tunnels und Häuserschluchten.
Das Gerät ist nicht Wasserfest

 

02.05.2010

Herbert hat sich aus Aluminium eine Halterung gebastelt und diese an seinem Burgman An 400 K7 angebracht



Das Aluminium wurde mit einer Stichsäge zurechtgeschnitten.
Mit 2 Schrauben ist diese Halterung an der Lenkerverkleidung befestgt


Duch den Blendschutz ist eine gute Ablesbarkeit gewährleistet.
Auch die Instrumente sind noch gut zu erkennen


Hier wurde die Halterung an einem AN650  Cockpit angeschraubt

Dieter B hat sich folgende Lösung ausgedacht:

Dieter hat an seinen AN400 den Tom Tom go angebracht

 
Die Original Saugfusshalterung hat er zusätzlich mit Elektro-Nagelschellen (7-11mm) befestigt.
Er sichert das Gerät sogar zusätzlich mit Klettband auf der Basis und den Saugfußhalter mit einem Fangriemen (Kabelbinder).

15.05.2007

Halterung und Blendschutz von
http://www.bikertech.de

08.06.2008
Hier ein weiterer Blendschutz für Navis,
diesen bekommt man unter anderem  hier
http://www.lauterbach-bauer.de/


Der Kunststoffrahmen pass exat aufs Display und wir mit einem Gummi festgehalten

 



Tom Tom Rider

Das Navigationssystem Tom Tom Rider, welches es seit 2006 auf den Markt gibt, ist jetzt endlich wasserdicht und speziell für den harten Motorrad- und Rollereinsatz gebaut worden
Ab Mai 2007 gibt es das Nachfolgermodell Rider II mit verbesserter Halterung


Tom-Tom Rider 
Im Lieferumfang ist reichlich Befestigungsmaterial für Motorrad und Roller enthalten.
Das Gerät lässt sich leicht während der Fahrt, selbst mit Handschuhen,  gut bedienen.
Ein extra Highlight ist wohl das mitgelieferte Bluetooth Set.
Man muss  praktisch nur die Spannungsversorgung verlegen.
Über das  kabellose Bluetooth Headset bekommt man die Sprachanweisungen und selbst Handy Anrufe direkt in den Helm.
Kompatibel mit verschiedenen Routenplanern. Die am PC geplanten Touren können leicht eingeladen werden.
Über einen speziellen Service können aktuelle Verkehrs-, Wetter- und sogar Radarkamera-Infos in die Routenplanung einbezogen werden.
Die ersten Geräte kosteten 799.- Euro.

Im März 2006 sind die Preise auf 590 Euro gefallen.

Dieses ist die mitgelieferte Motorradhalterung,
hier an einem  Suzuki Burgman AN650

Sehr schlecht und billig verarbeitet ist das Stromversorgungskabel. Es ist schlecht isoliert und es kann leicht Wasser eindringen

Tom Tom Rider an einer Silver Wing


 

01.05.2007
Markus hat eine neue Halterung an seinem An650 verbaut
 Abschliessbarer EXTREM Halter von Wunderlich 45.- Euro
& Kugelkopfhalterung von
Mechatronik 38 .- Euro


Tom Tom Rider II
Felix hat an seinem AN400 diese Halterung verbaut
diese position findet er als Ideal

Der Rider 2 " an einem Burgman AN400 K7
Hubert hat sich an seinem K7 eine Ram Mount Halterung  anbauen lassen (Einbaukosten mit Stromverlegung 90.- Euro)


Ram-Mount Adapter für 15.- Euro . Die Stromversorgung kommt  nun aus der Lenkerverkleidung


Sehr gute Sicht aufs Navi und auf die Rollerinstrumente



 

Tom Tom One
Roman hat eine Halterung für seinen AN650 gebastelt ohne auch nur ein Loch zu bohren


Das Schaumstoffpolster dämpft Vibrationen ab.


Das Stromversorgungskabel wurde aufgesplittet und mit DC FIX zusammengeklebt.
Weil der Stecker für den Zigarettenanzünder nicht im Burgy passt, hat Roman kurzerhand eine kurze abgewinkelte Version gebastelt.


So passt es, ohne ein Loch zu bohren, zwischen die Handschuhfachklappe

 

Teddy X9
18.03.2008

 "Teddy"hat sich für seinen Piaggio X9 eine Halterung aus Aluminium selber gebaut
Der Saugnapf ist an der Halterung mit 2 Schrauben angeschraubt.
 

 

14.06.2009

Dietmar hat  für seine AN400 K7 und sein Falk N80 folgende Navihalterung verbaut
 
Der  eigentliche Halter ist unter dem Spiegel festgeschraubt (Ram RAM-B-272
ca. 20.- Euro)


Durch den lange beweglichen Arm ( Ram-B-201c ca. 30.- ) kann man das Navi schön in Sichtposition bringen.
Die Adapterplatte (Ram B-374 ca. 23.- Euro) wurde auch noch benötigt


Die Halterung ist abschliessbar ( Ram-KNOB3L ca. 23.- ) der Blendschutz ist der selbe wie weiter oben schon beschrieben
Wie man hier schön sieht kann eine gute Navihalterung teurer als ein Navi werden

Garmin Befestigungen

10.06.2007
Garmin zümo
Hier am 400er Burgman


Angebracht mit der original motorradhalterung

10.04.2005

Olli hat an seiner Pan den Garmin Quest mit der original Halterung befestigt.
Vorteil ist, das der Stromversorgungsanschluß in der Halterung integriert ist.
Olli ist von diesem Gerät sehr angetan, es ist klein, handlich, wasserdicht und man kann toll Routen damit planen.

Mit der Kugelgelenkhalterung kann man den Blickwinkel optimal einstellen.


GPSmap 276C
Dieses Navi von Garmin ist wasserfest und man kann es noch gut mit Handschuhen bedienen.
Aktuelles Kartenmaterial gibt es einmal im Jahr und kostet 150Euro.
Leider hat Garmin seine eigenen Speicherkarten.
Das Gerät ist nicht gerade preiswert.
Man kann das Display wirklich toll ablesen!!


Hier die Halterung des Garmin an einem BMW C1

 

Dies ist der Burgman AN400 von Helmut Buder (Friedrichshafen)

Der GPS Empfänger/Plotter ist von Garmin  Typ StreetPilot und kostet neu ca. 1200,-DM. Ich habe das Teil bei eBay ersteigert für 860 ,-DM. Kommen noch zusätzlich Speicherbausteine dazu, 8MB ca. 80,- DM.
Passt ganz London mit sehr großer Genauigkeit

Der Grundhalter ist von der Fa. Touratech, gekauft über die Fa. www.gps24.de . Kosten 125,-DM
Die zusätzliche Applikation  habe ich selber gebastelt, ist aber noch dringend verbesserungswürdig, sprich die Halterung muss komplett abnehmbar sein. Aber das krieg ich hin.

 

Peter.Wolgastsymble_at_gray.gift-online.de
hat jetzt GPS an Bord (Burgman AN400)

 

21.06.2004

Erich B (Schweiz)
Garmin Streetpilot III. am SilverWing

Der Garmin Perfect Pilot an einem AN650
Street Pilot 2610 und Perfect Cradel


Der Perfect Cradel kommt an eine Platte die mit der original Garmin Motorradhalterung verbunden wird. Zum Anbau an das Motorrad wird dann eine Ram-Mount Halterung benötigt. Der Cradel ermöglicht den direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen des Gerätes wie z.B. Zoom in- und out, quit, enter und eine Wipptaste wie man Sie auch vom StreetPiloten 3 kennt womit man das komplette Gerät bedienen kann. Im Gegensatz zum StreetPiloten 3 liegen die Tasten beim Cradel auf der linken Seite das bedeutet das man nicht über das Display greifen muß wenn man das Gerät bedienen will. 

Der Arm ist vielseitig verstellbar

Garmin eTrex Legend Cx
Hier ist der Garmin mit der Universal Halterung Multi pod von Wunderlich an einem Motorrad befestigt.


Die hochwertige aus Aluminium gefertigte Halterung ist individuell einstellbar

Solche Qualität hat allerdings ihren Preis.Ca 90.- Euro kostet die Halterung

Weitere Infos
www.wunderlich.de/ 

 

Magellan und seine Befestigung

Norbert P. hat sich für ein Magellan Gerät entschieden.

Er findet den Garmin zu teuer und die PDAs zu umständlich!!
Er meint der Vorteil des Magellan ist:
1. Das Gerät ist mobil, er kann es mit zum Wandern, Fahrradfahren und zum Segeln nehmen
2. Das Gerät ist stoss- und (bedingt) wassergeschützt
3. Er kann das Gerät wärend der Fahrt selbst mit Handschuhen bedienen
4. Das Gerät hat viele Einstellmöglichkeiten


So sieht die Karte auf dem Gerät aus


Viele tolle Einstellungen sind schnell abrufbar, so wie hier der Kompass

 

Kartenhalterungen

21.03.2008
Winfrieds Lösung eines manuelles NAVI


Der "Kartentisch" ist eine Alternative für Leute die kein Navi haben oder wollen. Aber dafür regelmäßig ihr Kartenstudium im Deckel der Rollerbrückentaschen verfluchen, weil sie soweit nach unten schauen müssen daß Sie blind fahren. Mit dem Kartentisch schaut man bequem auf die Karte und behält die Straße noch im Auge. Ich nehme sie nur bei größeren Touren, der TÜV hat sicher was dagegen, weil der Blick auf den Tacho getrübt ist.


 

19.04.2005
George B. hat zusätzlich zu seinem NAVI auch eine einfache Kartentasche an seinem T-Max angebracht.


 


Die Tasche ist einfach mit Druckknöpfen befestigt worden.

Hier noch eine Lösung wie man eine Kartentasche am Lenker befestigen kann:
 

14.11.2004

Kartenhalterung an einem AN650

 


Eine einfache Art für einen Kartenhalter (Burgman AN400)

Und noch eine Kartenhalter Version (Burgman AN400)

Auch dies ist ein Kartenhalter (Burgman AN400)

Dieses "Navigationssystem" nennt sich "Routerol Combi" und  gibt es in den Niederlanden im Fahrradgeschäft zu kaufen
Preis ca 26.- Euro, hier ist es an einer Helix angebracht

 

 

 

PDA und seine Befestigungen

Seit Aldi die mobilen Navigationssyteme ins Programm aufgenommen hat sind sie für jeden Rollerfahrer erschwinglich geworden.
Wenn man bedenkt, das die Einzelteile (Software, PDA, GPS Maus) einzeln leicht 800 Euro kosten können, sind die Komplettpakete recht preisgünstig zu haben.
Ab 300 Euro bekommt man ein komplettes System
Dazu zählt: 
1.PDA (Persönlicher Digitaler Assistent) auch hört man öfter die Bezeichnung Palm, Palmtop oder Handheld.
2.Die Software für den PDA ( meistens Word, Excel, Outlook in einer speziellen Version)
Anhand dieser Software kann man schon erkennen, wozu PDAs eigentlich gemacht wurden.
3. Die Navigationssoftware
4. Die GPS Maus.
5. Halterung, Ladegerät,Verbindungskabel zum PC


Einfache Installation: 12Volt Steckdose und es kann losgehen.
Die Software ist leicht verständlich und wenn mal etwas nicht klappt, einfach den "Reset" Knopf drücken und es läuft wieder.
Man kann mit den PDAs MP3 Musik hören, Bilder von der Digi Cam  ansehen, spielen  und vieles mehr.

Der grosse Nachteil der PDAs liegt eigentlich darin, das sie nicht vor Spritzwasser geschützt sind, (ein wasserfestes Case ist wichtig)
und das man sie nur mit dem speziellen Stift bedienen kann.
Also ist während der Fahrt mit Handschuhen kaum eine Bedienung möglich.

Der PDA ist leider auch nicht so mobil, da die externe GPS Maus ständig mit Strom versorgt werden muss
Es gibt aber auch Geräte mit eingebauter GPS Maus, da sollte man aber einen Ersatzakku dabei haben.

 

Es gibt tolle Seiten im Internet, wo man sich richtig über die PDAs informieren kann.
Ich werde demnächst mal eine spezielle Linkliste zusammentragen

 


 

Da es wenige Halterungen für den Roller gibt, muß man sich selber was basteln.
Hier seht ihr ein paar Halterungen, die wir an verschiedenen Rollern gesehen haben.

28.11.2007
Universal Halterung hier an einem Suzuki UH125

 Franjo hat an seinem Roller eine tolle Halterung gebaut.
DIese kann man sicherlich auch für viele andere Fahrzeuge benutzen.
Diese Version hat Franjo im Burgman Forum vorgestellt.

Ich habe für mein Handy (XDA Orbit) mit integrierter Navigation (TomTom) und GPS einen Halter gebaut,
den ich in die Lenkerverkleidung einklinken kann. Keine Bohrlöcher, kein Verschrauben.

 
wird an der vorderen Verkleidungskante und an der hinteren Kante eingehakt.
Ein Stück dickes Moosgummi sorgt für die entsprechende Zugspannung.


Der Halter ist aus 2mm VA-Blech gebogen.
Das geht ganz gut wenn man das Blech in den Schraubstock spannt, ein Stück Holz als Schlagauflage nimmt und dann mit einem Hammer das Ganze in Form bringt.
Bei der ganzen Sache immer bedenken, dass noch ein Stück Moosgummi (ca. 20 mm dick) zwischen Halter und Lenkerverkleidung passen muss

 

22.02.2006
PDA an einem Kymco Grand Dink vom Werner S


Eine selbst hergestellte Halterung für den Grand Dink


Bei schlechtem Wetter kommt der PDA ins Topcase. Man kann zwar das Display nicht sehen aber dank NF Verstärker und Lautstärkeregler kann man die freundliche Stimme über die Helmlautsprecher laut und deutlich hören.



Mehr Fotos  und weitere Infos zu seinen Umbauten findet ihr auf Werners HP unter
www.wemy.de

09.01.2005
Michael hat sich an seinem AN400 den Medion Navigator angebaut.
Er hat 300MHZ und kostet ca 400 Euro


In der selbsthergestellten Halterung ist das bedingt wasserfeste NAVI bestens geschützt

 
Das Medion Navi ist ein super Teil vor allen Dingen rechnet es sehr schnell die neue Route aus, wen man nicht der angegebenen Route folgt. Dadrin ist mein Navi im  Auto ( VDO Dayton ) weit aus langsamer. Man hat u die möglichkeit, über eine Straßenkarten Anzeige und zusätzlicher Richtungspfeil Anzeige zu fahren oder einer Liste mit den Strassen  Verlauf und Richtungsanzeige.Der Vortei bei diesen Gerät ist unter anderen, das man es auch als Fußgänger, zum Beispiel in einer fremden Stadt gebrauchen kann. Dies habe ich während eines Kurzurlaubs in Esens ausprobiert, es zeigt Dir immer den aktuellen Standpunkt an und man hat die Möglichkeit über den gespeicherten  Sonderzielen (750.000 ) einen Arzt, Apotheke, Ämter, Parkplätze, Freizeitanlagen, Flughäfen u.s.w.schnell zu finden.

 Das Navi hat einen Eigenenspeicher von 64MB und eine MMC 256  MB Speicherkarte, somit 320 MB Speichermöglichkeit.Auf der Speicherkarte ist ganz Deutschland vorinstalliert. Auf zwei mitgelieferten CD ist Kartenmaterial von: West-Europa: Österreich, Schweitz, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, England, Schottland, Wales, Irland , Belgien, Niederlande, Luxenburg, Schweden, Dänemark, Lichtenstein, Norwegen, Finnland. Das Gerät wird ausgeliefert mit einer Autohalterung, Motorrad - Fahrradhalterung einen Schwanenhals und Etui, Ladegerät, 12 Volt-Anschlusskabel ( Zigarettenanzünder).Spezifikationen: Intel Xscal Prozessor 300 MHz, TFT Display mit 65,536 Farben, SD/MMC Erweiterungsschacht, Gewicht 160g, B X H X T : 12,6 X 7,9 X 1,7 cm. Systemanforderung: Microsoft Windows 98SE/2000/ME/XP, Intel Pentium Processor 233MHZ oder höher, CD-Rom Laufwerk, USB Anschluss, 40MB  Festplattenspeicher, 12 Volt Autozigarettenanzünder.  

10.06.2007
Sichtschutz aus einem Karteikastendeckel

 

 

14.11.2004
Auch Garmin hat einen PDA mit eigener Navi Software herausgebracht.
Die GPS Antenne ist bereits eingebaut
 
An diesem C1 ist ein PDA und ein Garmin GPSmap 276C montiert


Eine tolle Halterung für den Garmin PDA mit integrierter Steckerleiste

 

23.07.2004
Nun habe ich (Andy.Oldy) auch ein PDA an meinem Helix,
so sieht es aus:

Hier gibt es mehr Fotos

 

Auch diese Variante der Navi Halterung ist wohl einzigartig.
Jürgen B. hat sich etwas einfallen lassen.

Dies ist ein höhenverstellbarer Möbelfuss

 


Diese Konstruktion ist selbst hergestellt und an einem Palmcase montiert


 
Nun noch die Halterung im Möbelfuss eingesteckt und festdrehen
Tolle Idee Jürgen!!!

 

Achim hat ganz einfach eine Grosse Klammer am Handschufachdeckel seines Aprillia Atlantic angebracht


Durch das geschlossene Handschufach kann sich die Klammer nicht lösen

 

Heinz T. hat die Schwanenhalshalterung, die beim PDA mitgeliefert wurde, umgebaut:
Er hat den Saugnapf abgeschnitten und ein Bolzen mit Gewinde eingesetzt, so das er es in der Lenkerverkleidung einschrauben kann


So kann er sein PDA je nach Lichtverhältnisse drehen.

 

Klaus Navihalterung an seiner Silver Wing


Nun hat Klaus sein Navi "sichtbar" an der Wing befestigt.


Die Alukonstruktion hat er mittlerweile schwarz lackiert

 

Die PDA Halterung von Brodit kostet ca. 25 Euro

 


Ingos Navi Halterung an seiner Silver Wing

Einfach Stehbolzen oben im Lenker eingeschraubt und die selbstgebogene Metallplatte mit den Originalschrauben befestigt
 
Die Navi Halterung an der Metallplatte angeschraubt


Ollis PDA Halterung

Olli hat sich  das Navi MD41311 zugelegt und natürlich musste er auch sofort in seiner Werkstatt eine Wing Halterung zaubern.


In 2 Stunden war das VA Teilchen erstellt.
Der Mini PC wird mit Klettband befestigt.


So sieht das ganze montiert aus

Olli will seine Halterung noch etwas überarbeiten. Er musste "auf die Schnelle" diese Halterung basteln   

Navi Halterung am Wing vom Hotte

 

Das Teil ist mit zwei Gelenken klappbar, damit man den Zündschlüssel noch bedienen kann. In die Halterung wird der PDA von oben eingeschoben und mit der GPS Maus verbunden - schon funktionierts.
Die Klappfunktion hat auch noch den Vorteil, daß man den Winkel verändern kann, je nach Sonneneinstrahlung.
Hat mir ein Kumpel aus Edelstahl gebaut!!

 



GPS MAP 176C mit Kugelgelenkadapter von Touratech. Darauf sitzt die original Halterung vom GPSMAP. In die Halterplatte des Kugelgelenkadapters muß jedoch ein Loch gebohrt werden, sonst passt die GPSMAP Halterung nicht drauf.Stromversorgung über 12V Adapterkabel, angeschlossen an die 12V Steckdoseder Silver Wing (hier jetzt nicht angeschlossen). Der linke Deckel lässt sich dann bequem wieder zuschliessen, wenn das Kabel angeschlossen ist. Eine Sache von wenigen Sekunden.Das Gerät ist Wasserdicht, also Fahren bei Regen kein Problem.Kostet ca. 2500 DM (incl. MetroGuide Deutschlandkarte, 32MB Speicherkarte und Datenkabel).

 

Navi Halterung von Klaus M.am Burgman 650

 

 

GPS Halterung am Rückspiegel

 

 

PDA wetterfest machen

10.04.2005

Haralds einfache und preiswerte Lösung

Diese Kartenhalterung gibt es für knapp 5,- Euro bei Louis und wird mit Haltebändern am Lenker befestigt.

01.04.2005
Lutz E. hat sich aus dem Baumarkt eine Kunststofbox für Kleinteile besorgt.Das Teil hat einen durchsichtigen Kunststoffdeckel, lässt sich in Sekundenschnelle öffnen und ist zudem wasserdicht. Zwei Rundhaken und eine Alu Stange komplettieren diesen preiwerten Bausatz.


Mit einem Gummiring ist der PDA schnell befestigt



Günnitz hat sich für seinen PDA diese wasserdichte Tasche bei http://aquapac.de/ gekauft

Um den PDA allerdings anschliessen zu können, musste er im schwarzen Kuststoff ein Loch bohren.
So kann er zwar damit nicht mehr Schwimmen gehen, aber für den Wetterschutz auf dem Roller langt es allemal.
Im Aquapac Beutel hat er eine Metallplatte eingeklebt, so das sie auf seinem Magnet-Handyhalter bombenfest sitzt.

 

Wasserdichtes PDA Case 

wasserdicht, schlagfest (IP 68), schwimmfähig
passend für nahezu alle PDA
Handheld im PALMCASE bedienbar
30 Jahre Garantie auf ABS-Gehäuse
Sounds hörbar
Stifthalter (außen)

Preis ca 60,00Euro

Infos Hier http://www.palmcase.de/

Das Navi ist durch die dünne Folie noch voll bedienbar, leider blendet sie ein wenig

25.07.2004
Dieses tolle "Zelt" habe ich in Fürstenau gesehen

So ist es ein guter Blendschutz

 
Und so ist der PDA wassergeschützt.
Die PDA Halterung ist aus Kupfer selber zusammengelötet.
Der Rest ist Gummi, Stoff und Klettband

 

 

So bekommt Klaus sein PDA wetterfest
 
Eine einfache und preiswerte Lösung!!! Aber Klaus bastelt schon ein"richtiges"System


Programme zur weiterverarbeitung der NAVI Daten

Picopolo
Hiermit könnt ihr nicht nur Diashows und Bilder bearbeiten, sondern auch die Fotos nach ihren Aufnahmeorten sortieren.
Hierfür könnt ihr sie in eine eigene Landkarte einsortieren.
Aber das beste ist, wenn ihr aufgezeichnete GPS Daten von eurer Tour habt, wird nicht nur die Route auf der Karte angezeigt, sondern auch automatisch die Fotos an der Stelle, wo ihr sie geschossen habt. Natürlich muss dazu die Uhrzeit der Kamera genau mit der des GPS Gerätes übereinstimmen.
Die Kostenlose Vollversion könnt ihr euch hier heunterladen:
http://www.picopolo.de/download.htm

George hat das Programm sehr schön bildlich erklärt
http://www.george-bar.de/Kochrezept/index.htm


 

 


Zurück zu Grossroller SeiteZurück

 

  Diese Seite ist Bestandteil der Homepage "Halterner Grossroller Freunde" Sollte keine Navigation und/oder kein Titel zu sehen sein, klickt hier >>